1. Integratives Stallturnier 2018
    In    den    Reiterwettbewerben    bewerten    die    Richter    ausschließlich    Sitz    und    Einwirkung    des    Reiters.    Bei    diesem    einfachen Reiterwettbewerb wird nach Kommando der Richter entsprechend geritten. Insgesamt  16 Starter(innen), 5 mit Handicap Geführte   Gelassenheitsprüfung:   Bei   der   Gelassenheitsprüfung   wird   die   Gelassenheit   von   Pferden   im   Rahmen   eines Wettbewerbs   überprüft.   Es   wird   nicht   die   Leistung   von   Pferden   abgefragt,   sondern   ihr   Charakter,   ihr   Vertrauen   in   den Menschen und ihre Erziehung. Insgesamt 11 Starter, 4 mit Handicap Ausblick:     Aufgrund    dieser    durchweg    positiven    Erfahrungen    unseres    erstmalig    durchgeführten    Hausturniers,    werden    wir    im nächsten   Jahr   erneut   ein   Turnier   auf   unserem   Vereinsgelände   durchführen   und   dazu   auch   „Inklusions-Reiter“   anderer   Vereine einladen. Erste Planungen dazu sind bereits erfolgt. Mit   einem   Aushang   am   Stall,   einem   Bericht   auf   FB   und   unserer   HP   sowie   Mitteilung   auf   unserer   Weihnachtsfeier   und   der Mitgliederversammlung   werden   wir   auf   die   Förderung   durch   das   Förderprogramm   „barrierefrei   –   inklusiv   &   fair“,      eine   Initiative   der "Sparda-Bank   Südwest"   in   Kooperation   mit   dem   Landesbehindertenbeauftragten   Matthias   Rösch   und   dem   Förderverein   "Netzwerk Gleichstellung   und   Selbstbestimmung   in   Rheinland-Pfalz“   hinweisen.   Auch   wenn   über   das   Turnier   in   der   Presse   bereits   berichtet wurde,   werden   wir   voraussichtlich   einen   weiteren   Bericht   in   der   Presse   veröffentlichen   und   auf   diese   Förderung   hinweisen. Informationen zu allen Bekanntmachungen werden wir Ihnen mitteilen.
· 1. Integratives Stallturnier  Ziel: Körperlich und/oder geistig eingeschränkten Reitern unseres Vereins eine Turnierteilnahme ermöglichen  Reitturniere gibt es viele und einige unserer Vereinsmitglieder haben in den letzten Jahren an Breitensportveranstaltungen anderer Vereine teilgenommen, aber den Reitern unseres Vereins mit Handicap bleibt eine Turnierteilnahme meistens verwehrt. Es gibt einfach viel zu wenige integrative Reitturniere in unserer Region und auch im weiteren Umkreis. Bei herrlichem Spätsommerwetter haben wir am 26.08.2018 unser 1. Integratives Stallturnier für unsere Vereinsmitglieder veranstaltet. Dabei sind in jedem Wettbewerb Reiter mit und ohne Einschränkung in der gleichen Abteilung geritten, ein faires Miteinander, gegenseitige Unterstützung sowie Begegnungen auf  Augenhöhe waren sowohl in der Vorbereitung am Vortag als auch am Turniertag und auch beim Aufräumen durchgehend präsent. Die Richterin der Deutschen Reiterlichen Vereinigung gab nach der Prüfung jedem Reiter motivierende Worte und hilfreiche Tipps auf den Weg. Auch das ist bei einem „normalen“ Turnier nicht üblich, aber war sehr inspirierend und zuwendend. Folgende Wettbewerbe wurden durchgeführt: Zwei Führzügel-Wettbewerbe: Beim Führzügelwettbewerb müssen die Reiter(innnen) zeigen, dass sie im Schritt und Trab korrekt sitzen können und auch das Leichttraben beherrschen. Während der Prüfung sind die Kinder durch einen Pferdeführer gesichert, welcher das Pferd am Strick hält und notfalls eingreifen kann. Insgesamt 7 Starter(innen), 3 mit Handicap   Vier Reiterwettbewerbe (Schritt-Trab und Schritt-Trab-Galopp)
1. Integratives Stallturnier
Reitverein Bruchhausen e.V. | E-Mail: info@reitverein-bruchhausen.de | Telefon: 0171 / 9268242